Nach Gerichtet Spezial

Die Schweiz darf nicht aufgeteilt werden! Hubertus Huber verhandelt mit Gaddafi!
  • Gaddafi kommt auf Einladung von Hubertus Huber nach St.Gallen.
  • Landung am Freitag, 18. September, 12.25 Uhr auf dem Flughafen St.Gallen/Altenrhein.
  • Fahrt nach Herisau. Ankunft ca. 13.00 Uhr, Rundgang durchs Zentrum
  • Begrüssung durch Bundespräsident Merz (falls er kommt).
  • 13.45 Uhr Ankunft St. Gallen, Talstation Mühleggbahn.
  • Rundgang durch die Altstadt und Bezug des Beduinenzeltes auf der Drahtseilbahn Terrasse.
  • Verhandlungsgipfel im Beduinenzelt vom 18. - 25. Sepember.
  • Am letzten Freitag des Monats, 25. 09. und aus aktuellem Anlass auch am Samstag, 26.09.
  • Pressekonferenz mit Gaddafi live um 21.10 Uhr.
  • Nach Gerichtet, der satirische Monatsrückblick mit Hubertus Huber im Drahtseilbähnli,
  • St.Georgenstrasse 3, 9000 St.Gallen, www.drahtseilbahn.ch
  • Pressetext zu diesem Event An Politik und Presse in und um St.Gallen

Betrifft Libyenkrise

Sehr geehrte Damen und Herren

Beispielnehmend an der herausragenden Leistung von Herrn Edgar Öhler in der Phase des drohenden Ersten Golfkrieges, welche folglich zur Heimkehr von Schweizer Staatsbürgern führte, möchte ich in dessen Fussstapfen treten und in der schwelenden Libyenkrise meine vielfältigen Beziehungen zu Alleinherrschern, mit den damit einhergehenden Fäden ins Haus Gaddafi (privat), spielen lassen und so ein weiteres Highlight in der ostschweizerischen Untergrund-Diplomatie manifestieren.

Die Androhung des Libyschen Staatschefs Muammar Gaddafi, die Schweiz aufzuteilen, könnte dazu führen, dass die Eidgenossenschaft wie so oft, am Ende das fait compli akkzeptieren muss, ohne selbst Einfluss genommen zu haben. (Dieser Ohnmacht zu entgehen, war ja auch Mutter des Gedankes beim Versuch unseres Bundespräsidenten, die Geiseln zu befreien. Leider hat er in der Hitze des Gefechts vergessen, diese mitzunehmen.)

Nachdem meine erste Anfrage, ob die Ostschweiz bei einer Teilung allenfalls zu Österreich geschlagen werden könnte, ergab, dass Gaddafi gar nicht weiss, dass es neben Deutschland und der Schweiz noch ein Land gibt, wo Deutsch gesprochen wird, entschloss ich mich, Gaddafi zu einem Lokaltermin einzuladen. Wider Erwarten, und wohl dank meiner Fäden (ABB, Tinner etc.), leistet dieser der Einladung Folge und wird am Freitag, 18. September 2009, 12.35 anlässlich seines Rückfluges von der UNO - Vollversammlung in Altenrhein einen Zwischenstopp einlegen. (Altenrhein ist ja ein Synonym dafür, dass die Schweiz auch zu Embargo - Zeiten gut - freundschaftliche Wirtschafts-Beziehungen zu Präsident Gaddafi unterhielt). Das Libysche Staatsoberhaupt wird mit angemessenem Tross (gemäss Order des dortigen Geheimdienstes: Sicherheitsverglaste Strechlimousine, eskortiert von einer mindestens sechsköpfigen Harley Davidson Division und unauffällig folgender schwarzen Limousine mit Bodyguards) nach Herisau gefahren, auf der Fahrt wird er einen jungfräulichen Blick auf Österreich geniessen, vor Ort (Herisau) wird es allenfalls, falls er (Merz) im Gegensatz zu Gaddafi gewillt ist, über seinen Schatten zu springen, zu einem Treffen der beiden Präsidenten kommen, worauf es in St.Gallen, an einem der lauschigsten Plätzchen der Stadt, im gastseitig gewünschten Beduinenzelt, bewacht von einigen Kamelen, zum Schlagabtauch zwischen Gaddafi und Nach Gerichtet - Redaktor Hubertus Huber kommen wird. Als Höhepunkt folgt die gemeinsame Pressekonferenz am Freitag, 25., beziehungsweise, Samstag 26. September 2009, nach dem gemeinsamen Arbeitsessen im Restaurant Drahtseilbahn, pünktlich um 21.10 Uhr, wo Gaddafi gegebenenfalls die genaue Aufteilung der Schweiz bekannt geben wird, und Hubertus Huber allenfalls hofft, eine bevorzugte Behandlung der Ostschweiz ankündigen zu können.

Ich möchte Sie nun darauf hinweisen, dass Sie am Freitag, den 18. September 2009, an den genannten Destinationen die Gelegenheit haben, einen Augenschein von Präsident Gaddafi zu nehmen, bevor er in seinem Zelt, auf der Terrasse des Restaurant Drahtseilbahn entschwindet.

In Erwartung einer positiven Gewichtung meines Anliegens verbleibe ich mit freundlichen Grüssen

Hubertus Huber

Dies ist eine Aktion zur 90. Ausgabe und dem Beginn des zehnten Jahrgangs von Nach Gerichtet, der wahrscheinlich weltweit am längsten laufenden Kabarettveranstaltungs - Serie, made in St.Gallen. Redaktion Hubertus Huber alias Urs Welter.

Nach Gerichtet. Unabhängiges Organ für St.Gallen und Umgebung. Redaktion St.Georgenstrasse 3. tel: 079 629 39 17 mail: urs@urswelter.ch